OM NAMAH SHIVAYA 

SIVANANDA YOGA 

Der Stil entspringt dem Hatha Yoga und integriert wie Swami Sivananda es vor einigen Jahrzehnten empfohlen hat mehrere Yogawege. Du wirst also in 90 min Stille erfahren, Asanas praktizieren, Atemübungen lernen, hier und da anatomische Kenntnisse über dich erlernen und so das richtige Maß an Aktion und Entspannung in dir wieder aktivieren. Dein Geist spielt dabei auch eine wichtige Rolle und somit werden wir auch in Abständen diese Räume betreten. Alles fließt zusammen und entscheidet, wie dein Energieniveau sich aufbaut.

Pfeil

YOGA LIVE

- Zentrum für Bewegung und Lebenskunst -

MO - ANFÄNGER
18:00 Uhr
leichte Asanas, Entspannung und Atemübungen

DO - MITTELSTUFE
19:00 Uhr
Asanas werden länger gehalten, Korrekturen im Detail

ONLINE


DIENSTAG
20:00 Uhr
leichte Asanas, Entspannung und Atemübungen

Lisa_Yoga

YOGA @ HOME

- im Zentrum oder bei dir Zuhause -

PRIVATSTUNDEN nach Deinem Geschmack und Deinen persönlichen Möglichkeiten.

Wenn du Interesse hast, ruf mich an oder sende mir eine sms.
0163 19 16 15 4

ANMELDUNG

contact(at)lisazeidler.de

YOGA AUSZEIT

Die Yoga Retreats finden in der Umgebung von Bonn statt.

Von Donnerstag Nachmittag bis Sonntag Mittag hast Du Zeit Dir eine Auszeit zu gönnen.

Das Programm das ich Dir biete ist dem eines Ashrams ähnlich.
Meditation, Pranayama, Asanas, Spaziergänge und Vorträge bieten Dir den gesunden Einstieg in das Yoga. Alles ist frei wählbar.

Die nächsten Termine für 2022

19.-22.05. + 08.-11.09.2022

LISA ZEIDLER

Ich unterrichte seit 20 Jahren in den unterschiedlichsten Zentren Hatha Yoga.
Mit 18 Jahren begegnete ich während meiner Tanzausbildung Yoga und seit dem praktiziere ich. Beides zusammen, Tanz und Yoga, geben mir ein tiefes Verständnis über den Körper, dass ich in den Unterricht einfließen lasse.

Während des Unterrichts wird von mir korrigiert und unterstützt. Persönliche Fragen zu den Asanas werden direkt beantwortet, damit der Geist still bleibt und der Körper die Möglichkeit hat loszulassen.

Durch Yogapraxis kannst du neue körperliche, geistige und seelische Kraft schöpfen, um das Leben mit mehr Gelassenheit zu meistern.

Das Resultat: Ein beweglicher und entspannter Körper, bessere Verdauung, tieferer Schlaf, mehr Vitalität, Konzentration und emotionales Gleichgewicht.

Die universellen Lehren des Yoga erweisen sich nicht nur als zeitgemäße Rezeptur für die Herausforderungen des Alltags, sie zeigen auch den Weg für friedvolles Zusammenleben und spirituelles Wachstum.

  1. RICHTIGE KÖRPERÜBUNGEN (ASANAS)…erhöhen die Beweglichkeit von Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen und stimulieren den Kreislauf. Flexibilität und Kraft in der Wirbelsäule erhalten den Körper in einem jugendlichen Zustand.
  2. RICHTIGE ATMUNG (PRANAYAMA)…verbindet den Körper mit seiner Batterie, dem Solar Plexus, in dem enorme Energiereserven gespeichert sind. Stress und Depressionen können mit tiefer und bewusster Atmung überwunden werden.
  3. RICHTIGE ENTSPANNUNG (SAVASANA) Wenn Körper und Geist ständig überanstrengt werden, verlieren sie ihre Leistungsfähigkeit. Yoga-Entspannungstechniken helfen nicht nur vorhandene Stresssymptome wie Muskelverspannungen und Atemlosigkeit abzubauen, sie entwickeln auch Widerstand gegen externe Stressfaktoren.
  4. RICHTIGE ERNÄHRUNG (VEGETARISCH)…ist einfach, natürlich und gesundheitsfördernd. Sie kann leicht verdaut und absorbiert werden. Sie besteht aus Nahrungsmitteln, die die beste Wirkung auf Körper und Geist haben und zugleich die geringsten negativen Auswirkungen auf andere Lebewesen und die Umwelt.
  5. POSITIVES DENKEN UND MEDITATION (VEDANTA UND DHYANA)…sind der Schlüssel zu geistigem Frieden. Durch die Kontrolle des Geistes werden negative Gedankenwellen aufgelöst und innerer Frieden erfahren.
Sivananda-2

 

SIVANANDA

… hat die zeitlose Weisheit von Yoga und Vedanta weltweit bekannt gemacht.

„Diene, liebe, gib, reinige Dich, meditiere und verwirkliche“ – diese Lehre war seine Basis.

Swami Sivananda bemühte sich auch Gedankengut anderer Religionen miteinzubeziehen und verlangte von seinen christlichen oder muslimischen Schülern nicht ihre Religion aufzugeben.

 

Swami Sivananda publizierte über 200 Bücher und verteilte daneben Flugblätter, zudem führte er mit Schülern und Anhängern ausserhalb seines Ashrams rege Korrespondenz. Dabei vertrat er entschieden: „Praxis, Praxis, Praxis… “ ist am wichtigsten.

Aus den verschiedenen Yogarichtungen schöpfte er den Integralen Yoga, weil er es für wichtig hielt, alle Aspekte des Lebens in den Yogaweg einzubeziehen.

Den Karma Yoga interpretierte er als Nächstenliebe und Dienst am Menschen, dazu spielten auch Bakti Yoga, Jnana Yoga, Hatha Yoga, und Raja Yoga eine wichtige Rolle.

Gründer des Divine Life Society Ashrams Rishikesh, Himalaya (1936).